Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse; optional: Anrede, Titel, Vorname, Zuname, Adresse, Telefon, Anfrage) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung

Static Map

Donausteig Etappe 4_G05 Mitterkirchen - Grein: „Gipfelsturm-Vom Machland in den Strudengau“

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.
Besondere Eigenschaften
kulturell interessant
Mehrtagestour
Verpflegungsmöglichkeit

Tour und Routeninformationen

  • Startort: 4343 Mitterkirchen im Machland
  • Ausgangspunkt: Mitterkirchen - der Donausteig-Startplatz „Mitterkirchen“ liegt am Nordende des Sportplatzes (am östlichen Ortsrand, rund 300 m vom Ortszentrum entfernt).
  • Zielort: 4360 Grein
  • Zielpunkt: Grein - der Donausteig-Startplatz „Grein“ liegt an der Donaulände in einem Grünstreifen zwischen der Hauptstraße und Parkplätzen in Stadtrichtung (Gegenüber ist das Cafe Schinagl mit dem Schiffsanleger der Oberösterreich Touristik - das einzige Haus direkt auf der Donau¬lände!)
Dauer: 7h
Länge: 22,2 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 441m
Höhenmeter (abwärts): 440m
Niedrigster Punkt: 228m
Höchster Punkt: 472m

Schwierigkeit:

mittel

Panorama:

Traumtour

Wegbelag:

  • Asphalt
  • Schotter
  • Wanderweg

Günstigste Jahreszeit:

  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
Kurzbeschreibung:

Donausteig - einfach sagenhaft! Gipfelsturm auf die Gobelwarte - einem der sieben Donausteig-Gipfel. Wir wandern aus der weiten Ebene des fruchtbaren Machlandes über die aussichtsreiche Gobelwarte in das enge Donaukerbtal des Strudengaus. Dabei entdecken wir das Jahrhundertprojekt „Machlanddamm“, eine Stiftskirche ohne Stift, eine Burg in der Geschichte lebt, die inspirierende Klamschlucht, ...



Technik: **


Erlebniswert: ******


Empfohlene Jahreszeiten:
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober


Eigenschaften:
  • Etappentour
  • aussichtsreich
  • Einkehrmöglichkeit
  • kulturell / historisch
  • geologische Highlights
  • Geheimtipp
  • Gipfel-Tour


Gütesiegel:
  • Österreichisches Wandergütesiegel


Beschreibung:

Diese Donausteig-Etappe startet in Mitterkirchen. Der bäuerliche Markt liegt nahe der Donau im Herzen der weiten Donauebene des Machlandes. Die mächtigen Hochwasser­schutz­anlagen des Machlanddammes verdeutlichen, dass Leben mit der Donau auch immer Leben mit dem Hochwasser bedeutet - ein eindrucksvoller Erlebnisauftakt. Von hier wandern wir auf bäuerlichen Nebenstraßen durch die weiten Felder der fruchtbaren Machlandebene. Das Keltendorf Mitterkirchen erlaubt uns dabei einen hautnahen Einblick in die Welt der Kelten – einzigartig am Donausteig! Auf dem Weiterweg rückt der Rand der Machlandebene immer näher, bis wir ihn schließlich in Baumgartenberg erreichen. Hier offenbart uns die prächtige „Stiftskirche ohne Stift“ ihr Geheimnis und erzählt auch von der Besiedelung des Mühlviertels.


 


In Baumgartenberg beginnt eine attraktive Wegschleife durch das Mühlviertler Hügelland zur Burg Clam. Anfangs streifen die Blicke weit über das Machland, später prägen kleine Felder, urige Wälder und alte Marterln das hügelige Landschaftsbild. Über bäuerliche Nebenstraßen und alte Waldwege erreichen wir die Burg Clam - ein wahres Juwel! Voll möbliert und seit 1454 von der Familie Clam bewohnt, erlaubt sie einen ungewöhnlich persönlichen Zugang zur Geschichte. Von hier wandern wir am idyllischen Markt Klam vorbei bergab durch die wildromantische Klamschlucht. Mystische Felsformationen und das Plätschern des Wassers bieten uns Inspiration - so wie einst bekannten Dichtern und Malern. In Saxen erreichen wir wieder den Rand der Machlandebene.


 


Der bäuerliche Markt Saxen ist eine der ältesten Pfarren Oberösterreichs und erstaunt durch seine mächtige Hallenkirche im Dorfzentrum. Hier beginnt unser Gipfelsturm. Über alte Fußwege, bäuerliche Güterwege und gemächliche Forstwege gewinnen wir rasch an Höhe. Der Aufstieg durch die bäuerliche Kulturlandschaft begeistert mit seinen herrlichen Weit­blicken und wundervollen Landschafts­impressionen. Auf der Gobelwarte angekommen stehen wir auf einem der sieben Donausteig-Gipfel. Wir haben es geschafft - Gratulation! Hier liegt uns auf der einen Seite die weite Ebene des Machlandes und auf der anderen das enge Kerbtal des Strudengaus mit der historischen Stadt Grein zu Füssen. Wir stehen somit auf der Scheide zwischen Machland und Strudengau. Auf dem Abstieg erreichen wir bereits nach wenigen Minuten den Donausteig-Rastplatz „Gobelwarte“ mit seinem einzigartigen Ausblick - schier grenzenlos scheint die Weite über das Machland bis hin zu den Alpen! Nun heißt es endgültig Abschied nehmen vom Machland. Ein waldreicher Abstieg bringt uns über Forstwege und Wander­pfade hinunter zur historischen Stadt Grein, dem Tor zum Strudengau. Fazit: Ein Gipfelsturm der besondern Art - einfach sagenhaft!


 


Entdecken Sie mit dem Donausteig-Tagebuch folgende Besonderheiten:


- Donausteig-Startplatz „Mitterkirchen“


- Jahrhundertprojekt „Machlanddamm“


- Wallsee und der Donaulimes


- Donausteig-Rastplatz „Keltendorf“


- Keltendorf Mitterkirchen-Die Rinderbarone der Hallstattzeit


- Donausteig-Startplatz „Baumgartenberg“


- Baumgartenberg-Stiftskirche ohne Stift?


- Arbing-ein Stück Bayern


- ...


 


Download: Donausteig-Tagebuch Etappe 4_G05 Mitterkirchen-Grein


 



Wegbeschreibung:

 


Vom Donausteig-Startplatz am Ortsrand in Mitterkirchen folgen wir der Asphaltstraße über den Hochwasserdamm nach Osten bis zur Naarnbrücke. Vor der Brücke geht es links flussaufwärts. An der Naarnbrücke in Labing überqueren wir die Naarn und folgen der Asphaltstraße nach Osten. Nach ca. 100 m zweigen wir halblinks ab. Bei der Folgekreuzung verlassen wir den Routenverlauf der Voretappe des Donausteiges und biegen rechts Richtung Lehen ab. Am Ende der Straße liegt rechter Hand das Erlebnismuseum „Keltendorf Mitterkirchen“. An der T-Kreuzung folgen wir der linken Straße über Kühofen bis zum ehemaligen Stift Baumgartenberg. Hier zwischen den Schulsportplätzen links einbiegen und die Bahnschienen in weiterer Folge überqueren. An der Hauptstraße angelangt Richtung links gehen. Nach ca. 150 m zweigt rechts ein Fußweg ab und führt den Hügel hoch - zuerst entlang des Waldrandes, dann links über die Wiese. Der Abstieg im Wald startet nach rechts, führt dann jedoch in einem spitzen Haken wieder nach links an den Waldrand. Von dort bringt uns der rechte Weg zum Landgasthof Rechberger. Hier rechts und die Hauptstraße beim Autohaus überqueren. Im Anschluss führt uns der asphaltierte Güterweg Steindl über einen Höhenrücken bergan zum Donausteig-Rastplatz „Weißes Kreuz“. Beim markanten Holzwegkreuz an der Kreuzung danach biegen wir rechts ab und durchqueren eine größere Senke bis zu einer 180°-Rechtskurve (kurz nach dem zweiten Bach). Im Kurvenradius zweigen wir links von der Asphaltstraße ab und folgen dem Waldweg bis zum Donausteig-Rastplatz „Mühlberg“ in Sperken. Weiter geht es auf der Asphaltstraße bergab Richtung Klam. Nach ca. 250 m zweigen wir halbrechts in einen Waldweg (Radweg zur Burg Clam) ab und erreichen nach wenigen Minuten die Burg Clam. Vom Burgparkplatz folgen wir wieder der Asphaltstraße bergab Richtung Klam, vorbei am Donausteig-Startplatz „Klam“ bis zur Brücke des Klambaches am südlichen Ortsende von Klam. Vor dieser rechts abbiegen. Nun wandern wir durch die Klamschlucht hinunter bis nach Au (Ortsteil von Saxen). Links bringt uns die Siedlungsstraße bis zur T‑Kreuzung beim Kulturzentrum Sturmmühle. Dort auf der Ortsstraße links weiter Richtung Saxen. Nach gut 800 m biegen wir an der großen Kreuzung in die rechte Straße ein und folgen dieser annähernd gerade bis zur Musikhauptschule. Auf der Nordseite der Schule führt nun ein Fußweg direkt in den Ortskern von Saxen. Die Pfarrkirche umrunden wir südlich und biegen an der Kreuzung links zum Gasthof Auer ab. Dort führt rechts ein Fußpfad zwischen den Häusern bergauf. Rasch verlassen wir den Ortsbereich. Beim nächsten Bauernweiler (2 Gehöfte) halten wir uns bergan Richtung Norden. Kurz vor der auffälligen Hubertus-Kapelle verläuft der Weg geradeaus durch den Wald. Dem Güterweg danach folgen wir ebenfalls geradeaus bergauf - bis zum zweiten Bauernhof. Dort links bergab. Über einen Wiesen- und Waldweg erreichen wir oberhalb eines großen Bauernhofes einen Forstweg. Diesem folgen wir rechts durch den Wald leicht bergauf, bis wir die Votivkapelle an der Asphaltstraße erreichen. Hier rechts und nach 50 m wieder links - über diesen Güterweg erreichen wir die Gobelwarte, den höchsten Punkt der Etappe. Von dort folgen wir der Asphaltstraße weiter – bergab -   bis zu deren Ende beim Gehöft Plank. Halbrechts bringt uns ein Fußweg durch den Wald rasch bergab. Bei einem Haus erreichen wir eine Forststraße, der wir links folgen. Nach ca. 500 m verlassen wir diese wieder und wandern über einen Steig in Serpentinen bis zum Ortsrand von Grein. Über die Bahnschienen erreichen wir die Hauptstraße, der wir bis zum Donausteig-Startplatz „Grein“ an der Donaulände folgen.


 


 


 


Um Ihnen die Orientierung zu erleichtern, wurde der Donausteig mit einem eigenen Orientierungssystem versehen - die Beschreibung finden Sie hier .


 


 


 



Tipp des Autors:

1. Ein Rundgang im Erlebnismuseum „Keltendorf Mitterkirchen“ erlaubt einen hautnahen Einblick in die Welt der Kelten! 2. Eine Burgführung auf Burg Clam eröffnet nicht nur neue Zugänge zum Erlebnis „Donausteig“, sondern besticht auch durch den persönlichen Bezug der dort lebenden Familie Clam!



Ausrüstung:

Zusätzlich zur persönlichen Wanderausrüstung gibt es keine besonderen Erfordernisse. Man sollte jedoch beachten, dass zwischen Saxen und Grein keine Einkehrmöglichkeit vor­handen ist.



Weitere Infos und Links:

WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH
Lindengasse 9
4040 Linz, Austria
Tel. +43(0)732/7277-800
Fax. +43(0)732/7277-804
info@donausteig.com


Marktgemeinde Mitterkirchen
4343 Mitterkirchen 50
Tel.: +43(0)7269/8255-0 Fax: DW25
gemeinde@mitterkirchen.ooe.gv.at
www.mitterkirchen.ooe.gv.at


Tourismusverband Grein/Donau
Stadtplatz 7
4360 Grein
Tel./Fax: +43(0)7268/7055
info.grein@oberoesterreich.at
www.oberoesterreich.at/grein

Höhenprofil

Kontakt & Service

WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH
Lindengasse 9
4040 Linz

Telefon: +43 732 7277-800
Fax: +43 732 7277-804
E-Mail: gemeinde@mitterkirchen.ooe.gv.at
Web: www.donauregion.at
Web: www.oberoesterreich.at/grein

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA

Anreise

Erreichbarkeit / Anreise

Anfahrt
Von der Pfarrkirche in Mitterkirchen der Hauptstraße Richtung Osten folgen. Nach rund 230 m an der Kreuzung neben dem auffälligen Kraglhof (in einer Linkskurve) nach rechts Richtung Sportplatz abbiegen. Gleich an der nächsten Kreuzung liegt linkerhand der Donausteig-Startplatz (Navi: A-4343 Mitterkirchen im Machland, Sportzentrum).

 



Öffentliche Verkehrsmittel
Mitterkirchen kann mit dem Bus erreicht werden. Ein Rücktransfer von Grein nach Mitterkirchen ist ebenfalls via Bus möglich. Informationen über die Fahrzeiten finden Sie unter http://www.ooevv.at .

 



Parken
Gleich neben dem Donausteig-Startplatz „Mitterkirchen“ befinden sich die Parkplätze des Sportplatzes. Zwei größere Parkplätze, ebenfalls kostenlos und unbegrenzt, befinden sich im Ortszentrum (einer 100 m nördlich der Kirche und einer 100 m südlich der Kirche bei der Volksschule).

Parkgebühren

Gleich neben dem Donausteig-Startplatz „Mitterkirchen“ befinden sich die Parkplätze des Sportplatzes. Zwei größere Parkplätze, ebenfalls kostenlos und unbegrenzt, befinden sich im Ortszentrum (einer 100 m nördlich der Kirche und einer 100 m südlich der Kirche bei der Volksschule).

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Routenplaner für individuelle Anreise

Barrierefreiheit

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

An der Strecke

Burg Clam (© Burg Clam)

Wir bieten Übernachtung inkl. Frühstück bis hin zum Candle Light Dinner für Individualreisende und Gruppen bis max. 20 Personen.

Klam: Burg Clam (© OÖ.Tourismus/Fersterer)

Das Einzigartige an der Burg Clam ist, dass es sich nicht um ein Museum im herkömmlichen Sinn handelt, sondern vielmehr um eine bewohnte und voll möblierte, mittelalterliche Burg! . Seit über 550...

Schifffahrtsmuseum

Das Oberösterreichische Schifffahrtsmuseum ist über dem Donaustädtchen Grein auf Schloss Greinburg beheimatet und in Oberösterreich das größte Museum seiner Art. . Das Oberösterreichische...

Panoramablick Gobelwarte (© Panoramablick Gobelwarte © WGD Tourismus GmbH_Projektkraft)

Panoramablick Gobelwarte bei Grein . Von der Gobelwarte aus genießt man einen herrlichen Blick über den Strudengau mit seiner weiten Landschaft.

Panoramablick Grein Kalvarienberg (© WGD Donau Oberösterreich_Projektkraft)

Panoramablick vom Kalvarienberg auf Grein . Von diesem Aussichtspunkt kann man einen sehr schönen Panoramablick auf Grein und die Donau genießen.

Pension Martha (© Petra Kragl)

Willkommen in der Pension Martha!

Rastplatz Gobelwarte (© WGD Donau Oberösterreich_Projektkraft)

Rastplatz Gobelwarte bei Grein . Der Wald, wichtiger Wirtschaftsfaktor… Der Donausteig hat die Donauniederungen mit ihren Auwäldern nun längst verlassen. Hier lernen wir einen anderen Waldtyp...

Rastplatz Weisses Kreuz (© WGD Donau Oberösterreich_Projektkraft)

Rastplatz Weisses Kreuz in Baumgartenberg . An- und Abbau Hier, etwas nördlich des Machlandes, erheben sich die südlichen Mühlvierter Randlagen, die einen Grenzbereich des Böhmischen Massivs zur...

Schiffsanlegestelle-Grein.jpg

Strom-km: 2079,0+33 bis 2079,1+20 Ufer: linkes Ufer Anlage: Rohrponton Liegeordnung: 2 (max. Breite 32 m) Einstieghöhe: 1,60 m Infrastruktur: auf Anfrage bei WGD direkte Buszufahrt Grein – Die...

Schloss Greinburg, Grein/Donau (© Stiftung der Herzog von Sachsen-Coburg und Gotha'schen Familie)

Seit mehr als 500 Jahren thront Schloss Greinburg, das älteste Wohnschloss Österreichs, majestätisch über der Stadt Grein und der Donau . Es wurde zwischen 1488 und 1495 mit der kaiserlichen...

Pfarrkirche Baumgartenberg (© Albert Kern)

850 Jahre alte Stiftskirche, Deckenfresko. Ganzjährige Führungen - Anmeldung erbeten. Stiftskirchenführung auch in englischer Sprache. Dauer der Führung: 30 - 45 Minuten

Tourismusbüro

Unser Büro befindet sich direkt am Historischen Stadtplatz von Grein. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

unbenanntes_panorama2_kopie.jpg

Bei uns zählt Ihr ganz persönliches Wohlbefinden. Unser Haus, in wunderschöner Umgebung, bietet für sportlich Aktive und für wahre Genießer eine ganz besondere Kulisse.

Klam: Burg Clam (© OÖ.Tourismus/Fersterer)

Das Einzigartige an der Burg Clam ist, dass es sich nicht um ein Museum im herkömmlichen Sinn handelt, sondern vielmehr um eine bewohnte und voll möblierte, mittelalterliche Burg! . Seit über 550...

Campingplatz Grein (© www.camping-grein.at)

Genießen Sie Ihren Urlaub auf unserem Campingplatz in Grein an der Donau.

Freibad Grein (© Stadtamt Grein)

Im Freibad Grein stehen Ihnen folgende Freizeitmöglichkeiten zur Verfügung:. großes Schwimmbecken mit Nichtschwimmbereich, Kleinkinderbecken, Wasserrutsche, Tischtennis und Pool-Bar.

Keltendorf Mitterkirchen (© marktgemeinde Mitterkirchen im Machland)

Das Keltendorf Mitterkirchen wurde 1991 nahe dem Platz einer vorangegangenen archäologischen Ausgrabung einer hallstattzeitlichen Begräbnisstätte eröffnet. Das Freilichtmuseum, das von der...

Galerie in Granit

In Granit gemeißelte Nachrichten vorchristlicher Kulturen waren für den Mostviertler Bildhauer Miguel Horn die Motivation, Informationen über unsere Zeit in einer einfachen Symbolsprache in Stein...

Haus - Lumesberger in Grein/Donau (© Gästehaus Lumesberger)

 Willkommen bei Familie Lumesberger in Grein/Donau !

Strudengauhof (© Ebner Willi)

Gästehaus Strudengauhof - Gästehaus bei Start und Ziel des Donausteiges. Als Ausgangspunkt für mehrere Wanderwege liegt unser Gästehaus direkt an der Donau.

Gästehaus Zickerhofer

Herzlich Willkommen bei Familie Zickerhofer!

Gasthaus Haberl (© Gemeinde Mitterkirchen)

Das Gasthaus Haberl freut sich über jeden einzelnen Gast.

Gasthaus Haeuserer (© Gemeinde Mitterkirchen)

Familiär geführtes Haus mit alter Tradition seit 1800.

gemeinde

1111 Erste urkundliche Erwähnung von Mitterkirchen als „mittrinchirchin“ 1501 Größte Hochwasserkatastrophe des Jahrtausends 1817 Bau einer neuen Schule (Schulpflicht besteht vom 6. bis zum 12....

Haus Eder (© TVB Grein)

Herzlich Willkommen in der Privatpension Eder, einer kleinen, aber feinen Privatpension in Grein an der Donau, im schönen Strudengau.

Klamblick (© Tourismusverband Bad Kreuzen)

Ausflugsgebiet zum Wandern . Donausteigrunde Kartenmaterial erhältlich beim Tourismusverband Bad Kreuzen

Panoramablick Gobelwarte (© Panoramablick Gobelwarte © WGD Tourismus GmbH_Projektkraft)

Panoramablick Gobelwarte bei Grein . Von der Gobelwarte aus genießt man einen herrlichen Blick über den Strudengau mit seiner weiten Landschaft.

Panoramablick Grein Kalvarienberg (© WGD Donau Oberösterreich_Projektkraft)

Panoramablick vom Kalvarienberg auf Grein . Von diesem Aussichtspunkt kann man einen sehr schönen Panoramablick auf Grein und die Donau genießen.

Pension Faltinger (© Fam. Wenigwieser)

Herzlich Willkommen in Grein an der Donau! Die zentrale Lage der Pension Falinger macht sie zum idealen Ausgangspunkt für Wanderungen und Radtouren oder für Besichtigungen in der historischen...

Pension Martha (© Petra Kragl)

Willkommen in der Pension Martha!

Pfarrkirche Mitterkirchen (© Markgemeinde Mitterkirchen im Machland)

Die Kirche ist eine Sehenswürdigkeit in Mitterkirchen.. Unsere Kirche liegt direkt am Ortsplatz. Werfen Sie einen Blick hinein und machen Sie sich selbst ein Bild.

Donauradf\u00e4hre d'\u00dcberfuhr (© Verein d'Überfuhr)

Traditionell die Uferseite wechseln mit der Rad- und Personenfähre "Schwallenburg"

Radlerbauernhof Moser (© Marktgemeinde Mitterkirchen)

Herzlich willkommen am Radlerbauernhof Moser Einkehren und Genießen in unserem überdachten Gastgarten und idyllischen Innenhof mit einer zünftigen Jause und einem Gläschen Most. Tauchen Sie ein...

Rastplatz Gobelwarte (© WGD Donau Oberösterreich_Projektkraft)

Rastplatz Gobelwarte bei Grein . Der Wald, wichtiger Wirtschaftsfaktor… Der Donausteig hat die Donauniederungen mit ihren Auwäldern nun längst verlassen. Hier lernen wir einen anderen Waldtyp...

Rastplatz Grein-Mühlberg (© WGD Donau Oberösterreich_Projektkraft)

Rastplatz Grein-Mühlberg . Im Einklang mit der Natur wirtschaften… ist das Ziel des vom OÖ Naturschutzbund, Bezirksgruppe Machland Nord betreuten Hofes. Zwei Wohnhäuser und diverse...

Rastplatz Haid (© Werbegemeinschaft Donau Oberösterreich)

Information: Marktgemeindeamt Tel.: +43 (0) 72 69 / 82 55-0 Lebensraum Streuobstwiese… Streuobstwiesen sind eine traditionelle Form des Obstanbaues. Sie dienen einerseits der Ernte von Früchten,...

Rastplatz Weisses Kreuz (© WGD Donau Oberösterreich_Projektkraft)

Rastplatz Weisses Kreuz in Baumgartenberg . An- und Abbau Hier, etwas nördlich des Machlandes, erheben sich die südlichen Mühlvierter Randlagen, die einen Grenzbereich des Böhmischen Massivs zur...

Rechberger, Familien-Erlebnis Landgasthof

Unser Gasthof bietet Ihnen den optimalen Platz für Ihren kulinarischen Aufenthalt.

Terrassenrestaurant im Innenhof (© Thomas Grell)

Restaurant Greiner Bürgerstuben: “Essen und Trinken genießen – im außergewöhnlichen Ambiente”.

Schiffsanlegestelle-Grein.jpg

Strom-km: 2079,0+33 bis 2079,1+20 Ufer: linkes Ufer Anlage: Rohrponton Liegeordnung: 2 (max. Breite 32 m) Einstieghöhe: 1,60 m Infrastruktur: auf Anfrage bei WGD direkte Buszufahrt Grein – Die...

Schloss Greinburg, Grein/Donau (© Stiftung der Herzog von Sachsen-Coburg und Gotha'schen Familie)

Seit mehr als 500 Jahren thront Schloss Greinburg, das älteste Wohnschloss Österreichs, majestätisch über der Stadt Grein und der Donau . Es wurde zwischen 1488 und 1495 mit der kaiserlichen...

Stadtpfarrkirche Grein - Innenansicht (© TVB Grein)

Stadtpfarrkirche Grein. Als spätgotischer Bau errichtet, dem heiligen Ägidius geweiht. Altarbild von Bartolomeo Altomonte geschaffen stellt den heiligen Ägidius mit der Hirschkuh dar und wird...

Pfarrkirche Baumgartenberg (© Albert Kern)

850 Jahre alte Stiftskirche, Deckenfresko. Ganzjährige Führungen - Anmeldung erbeten. Stiftskirchenführung auch in englischer Sprache. Dauer der Führung: 30 - 45 Minuten

Tourismusbüro

Unser Büro befindet sich direkt am Historischen Stadtplatz von Grein. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Gasthof zur Traube Mauthausen (© TVM)

Kehr ein in der "Traube" Die Gastlichkeit unseres Hauses hat Tradition Familiär geführter Betrieb, gemütlich und fein! Spüren Sie das Ambiente in unserem historischen ca. 500 Jahre alten,...

Wanderweg
Donausteig Etappe 4_G05 Mitterkirchen - Grein: „Gipfelsturm-Vom Machland in den Strudengau“
Startort: Mitterkirchen im Machland

Dauer: 7h

Länge: 22.2 km

Höhenmeter: 441m

Schwierigkeit:

Panorama: